MTB Kette reinigen

Wenn es einen Fahrradtypen gibt der regelmäßig und schnell schmutzig wird, ist es wohl das Mountainbike. Eine gute Pflege ist hier also besonders wichtig, damit das Fahrverhalten ideal bleibt und ein schneller Verschleiß verhindert wird. Als eines der wichtigsten Bauteile eines Fahrrads, kümmern wir uns in diesem Beitrag darum, wie Du Deine MTB Kette am besten reinigst und ölst.

MTB Kette reinigen - Übersicht

Was Du zum MTB Kette Reinigen und Ölen brauchst

Für’s MTB Kette Reinigen solltest Du Dir ein oder mehrere fusselfreie Tücher, einen Kettenreiniger (zB. Detailify Chainy) und eine schmale Bürste bereit legen. Wenn Du keine richtige Bürste hast, sollte es auch eine Zahnbürste tun.

Außerdem brauchst Du ein Kettenschmieröl (zB. Detailify Ketty). Davon gibt’s eine große Auswahl für verschiedene Anwendungen und von unzähligen Anbietern.

Dünnflüssigere, die für trockenes Wetter gedacht sind und den Vorteil haben, dass Dreck nicht so leicht haften bleibt, oder die dickflüssigeren, die zwar auch bei Nässe halten, dafür aber auch ordentlich zugedreckt werden. Und dann noch alles mögliche dazwischen in verschiedensten Qualitätsstufen. Welches am besten für Dein MTB ist, ist dabei ganz Dir und Deinem Fahrstil überlassen.

Wovon wir Dir auf jeden Fall abraten können, ist WD-40 oder ein ähnliches Mittel. Das sind keine Schmiermittel. Tatsächlich lösen die Fette und spülen dann die Schmierung aus der Kette raus.

MTB Kette reinigen - So geht’s

Nimm Dir ein Tuch und wickel es ein Stück weit um die Kette. Übe mit Deinen Fingern etwas Druck von außen aus, und dreh die Kurbel so, dass die Kette durch das Tuch läuft.

Drück dabei mit Deinen Fingern sowohl mal von links und rechts als auch von oben unten zu, sodass die MTB Kette von allen Seiten gereinigt wird. Nachdem Du so den gröbsten Schmutz entfernt hast (gut zu erkennen an den schwarzen Streifen auf dem Tuch), gibst Du ein wenig Kettenreiniger auf das Tuch und wiederholst den ganzen Vorgang nochmal, um auch den hartnäckigeren Schmutz loszuwerden. Das machst Du jetzt solange, bis auf dem Tuch keine oder kaum noch schwarze Spuren zurückbleiben.

Von außen ist die Kette nun sauber, kümmern wir uns jetzt um die Innenräume. Hierfür nimmst Du Die Bürste zur Hand. Die kannst Du ähnlich wie mit dem Tuch an die Innenseite der Kette drücken und dann die Kette durchlaufen lassen. Sofern der Verschmutzungsgrad nicht zu hoch ist.

Reicht das nicht, gehst Du mit der Bürste jeden Innenraum an jedem Kettenglied einzeln an und schrubbst und drückst den Dreck nach draußen. Da hierbei in der Regel einiges an der Außenseite hängen bleibt, entfernst Du diese Überreste in einem letzten Schritt nochmal mit dem Tuch, wie bereits vorhin beschrieben.

Nach dem MTB Kette Reinigen musst Du ölen

Nachdem die Kette jetzt sauber ist, schmierst Du sie noch ein, um einen Reibungslosen Lauf zu ermöglichen. Am besten trägst Du das Ketten Öl auf der Innenseiten der Kette auf. Jedes Kettenglied sollte einen Tropfen abbekommen. Bist Du durch alle Glieder durch, lässt Du die Kette einige Male durchlaufen, damit sich das Öl gut verteilen kann. Warte jetzt weitere 2 - 3 Minuten und nimm danach mithilfe eines Tuchs noch kurz alle Ölüberschüsse ab.

Deine Mountainbike Kette ist jetzt ordentlich gereinigt und geölt. Am besten wiederholst Du die Reinigung alle etwa 200 zurückgelegten Kilometer. Der Antrieb besteht außerdem auch noch aus weiteren Teilen, wie den Kettenblättern oder der Kassette. Diese sollten natürlich mit der gleichen Sorgfalt gepflegt werden wie die Kette. Wie Du das am besten machst, liest Du hier: "Fahrrad Kassette reinigen".

Fahrradpflege Shop

Die verwendeten Fahrradpflege Produkte kannst Du ganz einfach bei uns im Onlineshop einkaufen.

FAQ

Eher nicht. Bremsenreiniger bestechen zwar durch eine hohe Fettlöslichkeit, was das Reinigen erleichtert, das ist aber auch gleichzeitig das Problem. Da sie zu aggressiv sind, waschen sie die Innere Schmierung der MTB Kette auch mit raus. Diese wird aber bereits mit der Kette ausgeliefert und ist nicht wirklich ersetzbar. Somit kann man sich mit den falschen Reinigungsmitteln durchaus seine MTB Kette ruinieren.

Ja sollte man. Auch wenn das Schmieren der MTB Kette ohne vorherige Reinigung das Quietschen für eine Weile abstellt, bleibt so der ganze angesammelte Dreck auf und in den Kettengliedern und sorgt dort für erhöhten Verschleiß und eine schlechter funktionierende Kette. Anstatt also nur immer neue Schichten auf eine bereits stark verdreckte MTB Kette aufzutragen, sollte das alte, verschmutzte Öl weggewaschen und die neue frische Schmierung erst im Anschluss aufgetragen werden.

OBEN