Fahrradkette reinigen mit Spiritus

Als Faustregel gilt erstmal: Man sollte eine Fahrradkette alle etwa 200 gefahrenen Kilometer reinigen. Eine saubere und gepflegte Kette erleichtert, durch weniger Reibung, immerhin das Fahren und sorgt für weniger Verschleiß. In dieser Anleitung zeigen wir Dir, wie Du Deine Kette mit Spiritus reinigen kannst. Spiritus eignet sich aufgrund seiner fettlösenden Eigenschaften ganz gut für den Zweck.

Alles zum Fahrradkette mit Spiritus reinigen

Was Du benötigst, um Deine Fahrradkette mit Spiritus zu reinigen

Um die Fahrradkette mit Spiritus zu reinigen brauchst Du natürlich Spiritus. Außerdem einen Lappen und eine schmale Bürste, wie zB. eine Zahnbürste. Nach der Reinigung benötigst Du dann noch ein Kettenöl (wie das Detailify Ketty), um den Kettengliedern eine frische Schmierung zu verleihen.

Übrigens: Zum Reinigen der Fahrradkette gibt es auch spezielle dafür ausgelegte Reiniger, die die Kette extra schonend und wirksam reinigen können. Bei Detailify bieten wir dafür den Chainy Kettenreiniger an.

So reinigst Du Deine Fahrradkette mit Spiritus

Nimm als erstes den Lappen zur Hand und umschließe damit die Fahrradkette. Drück mit Deinen Fingern von außen etwas zu und dreh dann mit der anderen Hand die Kurbel des Fahrrads. Die Kette wird so durch den Lappen gezogen und erster grober Schmutz löst sich direkt. Drück den Lappen sowohl an den Seiten der Kette als auch mal von oben und unten Fest, um von allen Seiten gleichermaßen zu reinigen.

Nimm nun den Spiritus und gib ein wenig davon auf den Lappen. Schütte den Spiritus nicht direkt auf die Kette. In den Lagern der Kettenglieder befindet sich eine Schmierung die ab Werk vorhanden ist und nicht aufgelöst werden sollte, da sie sich kaum ersetzen lässt. Darum ist es wichtig fettlösende Mittel nur dosiert und außen anzuwenden.

Mach nun eine zweite Reinigungsrunde mit dem Spiritus auf dem Tuch und geh dabei genauso vor wie gerade eben. Durch den Spiritus löst sich jetzt auch der hartnäckigere Schmutz von der Fahrradkette. Fahr so lange mit Lappen und Spiritus fort, bis keine dunkle Schmutzspur auf dem Tuch zurückbleibt.

Als nächstes kümmern wir uns um die Zwischenräume der Kettenglieder. Wo Du mit dem Tuch nicht wirklich reinkommen konntest, benutzt Du jetzt die Bürste. Drück sie so an die Kette, dass die Borsten in die Zwischenräume gehen und dreh dann wieder die Kurbel durch.

Bei einer einfachen Verschmutzung sollte das in der Regel reichen. Ist der Dreck hartnäckiger, musst Du mit der Bürste an die Kettenglieder einzeln ran. Bist Du damit fertig, entfernst Du jetzt noch alle Schmutzüberreste, die an der Außenseite der Kette hängengeblieben sind mit dem Lappen.

Als letztes ölst Du die Fahrradkette

Nimm nun das Fahrradkettenschmieröl zur Hand. Davon sollte auf jedes Verbindungsstück zwischen zwei Kettengliedern ein Tropfen, damit das Öl in die Zwischenräume und Lager fließen kann. Bring die Schmierung am besten auf der Innenseite der Kette an. Wenn Du damit fertig bist, lässt Du die Kette ein paar mal rumlaufen. Dabei verteilt sich das Öl noch etwas besser. Nach einer kurzen Einwirkzeit von 2 - 3 Minuten nimmst Du als letztes dann noch die Überreste, die außen an der Kette sind, mit einem Lappen ab.

Die Kette ist jetzt gereinigt und geölt. Für ein rundes Fahrerlebnis und eine hohe Haltbarkeit der Teile, sollten natürlich auch die anderen Teile des Antriebs gut gepflegt werden. Wie Du die Kassette richtig reinigst, erfährst Du hier: "Fahrrad Kassette reinigen" - und die Pflege der Schaltung erklären wir Dir hier "Fahrrad Schaltung reinigen".

Fahrradpflege Shop

Die verwendeten Fahrradpflege Produkte kannst Du ganz einfach bei uns im Onlineshop einkaufen.

FAQ

Ja, das solltest Du auf jeden Fall! Das alte Öl auf der Kette ist nach einer Weile einfach verschmutzt und führt dann zu Schäden an der Kette und am Antrieb. Das Kette Reinigen und Nachölen ist also nichts anderes, als das Austauschen vom alten verschmutzen Öl, mit neuem und sauberem.

Bremsenreiniger für die Fahrradkette ist nicht unbedingt das beste Reinigungsmittel. Denn es löst zwar Öl und Fett wirksam und reinigt damit auch Fahrradketten sehr effektiv. Aber es ist eben auch so aggressiv, dass die innere Schmierung der Kette ebenfalls aufgelöst werden kann. Da die aber erhalten bleiben sollte, können wir vom Bremsenreiniger eher abraten.

Im Optimalfall würden wir übrigens immer empfehlen, einen speziellen Kettenreiniger zu verwenden. Der ist am besten an die Bedürfnisse von Fahrradketten ausgelegt.

OBEN