Fahrrad Scheibenbremse reinigen

Eine Fahrradfahrt mit schlecht funktionierender Bremse kann schnell unangenehm enden. So stark wie eine Scheibenbremse auch abbremst, kann auch ihre Leistung vermindert werden, wenn sie verschmutzt oder eingefettet wird. In so einem Fall solltest Du die Bremsscheibe Deines Fahrrads reinigen. Wie das richtig geht, zeigen wir Dir hier.

Das benötigst Du zum Fahrrad Scheibenbremsen Reinigen

Um Deine Fahrrad Bremsscheiben zu reinigen, brauchst Du einen Bremsenreiniger (wie den Detailify Breaky) oder ein fettlösendes Mittel wie Isopropanol. Außerdem benötigst Du ein fettfreies Tuch und im Idealfall Handschuhe, um Die Bremsscheibe vor dem Fett auf Deinen Fingern zu schützen. Möchtest Du die Bremsscheiben mal besonders gründlich reinigen, kann Du sie mithilfe eines Torx Schraubenschlüssels in der Größe T25 abschrauben.

Fahrrad Bremsscheiben reinigen - Anleitung

Du musst die Bremsscheibe nicht zwingend abnehmen. Allerdings ist die Reinigung so natürlich etwas einfacher und Du kannst gründlicher arbeiten. Hierfür nimmst Du das Rad erstmal vom Fahrrad ab. Jetzt drehst Du alle Schrauben, mit denen die Bremsscheibe befestigt ist, mit dem Torxschlüssel raus. Die Bremsscheibe ist nun losgelöst.

Zieh die Handschuhe an und behalte sie an, bis die Bremsscheibe sauber und wieder montiert ist. Damit stellst Du sicher, dass nicht unnötig wieder fett von den Fingern auf der bereits sauberen Bremsscheibe landet. Gib jetzt etwas Bremsenreiniger auf das Tuch und reinige damit die Bremsscheibe.

Wichtig ist dabei natürlich in erster Linie der äußere Ring, der mit den Bremsbelägen in Kontakt kommt. Der sollte absolut sauber und fettfrei sein. Bremsenreiniger und Isopropanol trocknen in der Regel innerhalb von ein paar Minuten rückstandsfrei ab.

Nun kannst Du die Bremsscheibe wieder anbringen, sofern Du sie abgenommen hast. Lege sie dazu richtig rum wieder auf die Schraublöcher (die Schrift auf der Bremsscheibe ist für gewöhnlich außen, also in dem Fall oben) und schraube sie fest.

Beim Festschrauben solltest Du beachten, die Schrauben nicht zu fest reinzudrehen. Auf der Bremsscheibe ist oft eine Nm (Newtonmeter) Angabe. Mit einem Drehmomentschlüssel kannst Du diesen Wert einstellen und die Schrauben genau bist zu diesem Wert festzuschrauben.

Bring nun das Rad wieder am Fahrrad an und Du bist fertig mit der Reinigung Deiner Fahrrad Scheibenbremse.

Fahrradpflege Shop

Die verwendeten Fahrradpflege Produkte kannst Du ganz einfach bei uns im Onlineshop einkaufen.

FAQ

Während sich Bremsscheiben, die etwas Öl abbekommen haben einfach mit einem Bremsenreiniger oder Isopropanol reinigen lassen, sieht das bei den Bremsbelägen anders aus. Zwar hält das Internet einige Lösungsvorschläge bereit, die Beläge wieder sauber zu bekommen, doch funktioniert da eigentlich keiner wirklich gut. Eingeölte Bremsbeläge sollten also ausgetauscht werden.

Reinige eine eingesprühte Bremsscheibe auch unbedingt, bevor Du die Bremsen nochmal betätigst. Sonst ölst Du die Bremsbeläge über die Scheiben ebenfalls voll und kannst letztlich nicht viel mehr machen, außer die auszutauschen.

Kurz gesagt: Scheibenbremsen haben eine stärkere Bremsleistung als Felgenbremsen, sind dafür aber schwerer. Darum setzen viele Rennräder auf Felgenbremsen, um Gewicht einzusparen, während zB. Mountainbikes, wo gute Bremsen im Zweifelsfall sogar überlebensentscheidend sein können, mit Scheibenbremsen ausgestattet werden.

OBEN