E-Bike Kette reinigen

Wer lange Spaß mit seinem E-Bike haben möchte, der sollte das Fahrrad auch regelmäßig und gut pflegen. Wichtig ist dabei vor allem ein gut laufender Antrieb und in dessen Zentrum natürlich die Fahrradkette. Wir zeigen Dir, wie Du Deine E-Bike Kette richtig reinigst und anschließend ölst, um damit unnötigen Verschleiß zu minimieren und die beste Funktionsfähigkeit des Rads zu gewährleisten. Regelmäßig bedeutet bei einer Fahrradkette übrigens in etwa alle 200 km.

Alles zum E-Bike Kette Reinigen

Das brauchst Du zum E-Bike Kette reinigen

Um die E-Bike Kette ordentlich zu reinigen benötigst Du eines oder mehrere fusselfreie Tücher, eine schmale Bürste, mit der Du gut in die Innenräume der Kette kommst und einen Kettenreiniger (wie den Detailify Chainy). Die Kette lässt sich am einfachsten reinigen, indem Du sie durch’s drehen der Kurbel durch das darumgewickelte Tuch ziehst. Da sich bei E-Bikes die Kette mithilfe der Kurbel nicht rückwärts bewegen lässt, solltest Du Dein Fahrrad also entweder in eine entsprechende Halterung einspannen oder, falls nicht vorhanden, das Bike auf den Kopf stellen, sodass das Rad frei gedreht werden kann.

E-Bike Kette reinigen - Los geht’s

Wie schon erwähnt, wickelst Du das Tuch ein Stück weit um die Kette und drückst es von außen mit den Fingern fest. Dann drehst Du die Kurbel vorwärts an, so dass das Rad sich dreht, und die Kette durch das Tuch gezogen wird. Drück das Tuch dabei abwechselnd von allen Seiten an die Kette, sodass der Schmutz von allen Seiten abgewischt werden kann.

Der grobe Dreck ist jetzt von der E-Bike Kette abgelöst und in Form von dunklen Streifen im Tuch gelandet. Jetzt entfernst Du den fester sitzenden Schmutz mithilfe des Kettenreinigers. Davon gibst Du ein wenig auf das Tuch und drückst den eingesprühten Teil des Tuchs wie gerade eben schon an die Kette und lässt wieder die Kette durchlaufen. Das ganze machst Du so lange, bis auf dem Tuch kein oder fast kein dunkler Streifen mehr zurückbleibt.

Von außen sieht die E-Bike Kette jetzt wieder gut aus. Jetzt begibst Du Dich zu den Innenräumen. Dafür nimmst Du eine Bürste zur Hand, die Du gegen die Innenseite der Kette hältst, so das die Borsten in die Zwischenräume eindringen können.

Bei leichten Verschmutzungen kann es schon reichen, die Kette jetzt wieder durchzukurbeln und die Bürste ihren Job machen zu lassen. Bei schwierigeren Verschmutzungen arbeitest Du Dich von Kettenglied zu Kettenglied von Hand vor und rubbelst und drückst den Schmutz aus den Zwischenräumen raus. Viele Schmutzreste bleiben dabei in der Regel an der Außenseite der Kette kleben. Diese nimmst Du also nochmal mit Hilfe eines Tuchs ab.

E-Bike Kette ölen

Da Die E-Bike Kette jetzt gereinigt ist, können wir uns der Ölung widmen. Bei Kettenschmierölen ist die Auswahl recht groß. Als kleine Starthilfe soviel: Es gibt Öle für trockene Bedingungen. Die sind recht dünnflüssig, und haben den Vorteil, dass Dreck nicht daran haften bleibt. Dann gibt es Öle für nasse Bedingungen. Diese sind dickflüssiger und halten Wasser gut stand. Dafür bleibt Schmutz sehr leicht an ihnen kleben. Außerdem gibt’s noch Öle irgendwo dazwischen und in verschiedenen Qualitätsstufen.

Welches Du für Dich wählst ist ganz Dir überlassen. Wichtig ist, dass Du kein WD-40 oder ähnliches zum Schmieren verwendest. Das ist nämlich kein Schmieröl und sorgt sogar dafür, dass sich vorhandenes Öl löst und rausgeschwemmt wird. Ist also kontraproduktiv.

Das Schmieren ist recht einfach. Wichtig ist, dass jedes Kettenglied Öl abbekommt. Gib also auf jedes Glied einen Tropfen. Das machst Du am besten auf der Innenseite der Kette. Beim Laufen der Kette zieht es das Öl schließlich nach außen. Nach dem Ölen drehst Du die Kurbel also einige Male, sodass die Kette ein paar mal durchläuft und das Schmieröl sich gut verteilen kann. Nun wartest Du 2 - 3 Minuten und trägst dann die Überschüsse schnell noch mit einem Tuch von der Kette ab. Fertig ist die Ölung!

Genauso wie die Kette sollten natürlich auch die restlichen Teile des E-Bike-Antriebs sauber gehalten werden. Wie Du das Kettenblatt und die Kassette am besten pflegst erfährst Du hier: "Fahrrad Kassette reinigen".

Fahrradpflege Shop

Die verwendeten Fahrradpflege Produkte kannst Du ganz einfach bei uns im Onlineshop einkaufen.

FAQ

Lieber nicht! Denn Bremsenreiniger sind darauf ausgelegt, Fette und Öle so effizient wie möglicht aufzulösen. Zwar muss bei der E-Bike Kette einiges an Öl und Fett runter, doch gibt es da auch noch eine innere Schmierung, die bei der Herstellung bereits aufgetragen wird, die bei einem zu aggressiven Mittel ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen wird. Die sollte allerdings erhalten bleiben.

Ja. Denn auf der Kette und im Kettenöl darauf und darin, sammelt sich mit der Zeit viel Dreck an. Der sorgt dafür, dass die Schmierung nicht mehr so gut funktioniert und Einzelteile des Fahrradantriebs schneller kaputt gehen. Am besten ist es also, wenn das alte verdreckte Öl abgeputzt und dann durch frisches, sauberes ersetzt wird.

OBEN