Microfasertücher waschen

Weil Microfasertücher sehr lackschonend und dabei effektiv sind, sind sie heutzutage aus der Autopflege gar nicht mehr wegzudenken. Doch eine zu heiße Wäsche oder das falsche Waschmittel können die weiche, faserige Struktur des Tuches beeinträchtigen. Dadurch kann es passieren, dass die Microfaser verklebt und das Tuch an Weichheit verliert. Das wirkt sich dann negativ auf die Fähigkeit aus, den Dreck in sich aufzunehmen, und die schonenden Eigenschaften leiden darunter.

Aber auch die Qualität des Tuchs entscheidet darüber, wie oft es sich waschen lässt, ohne signifikant schlechter zu werden. So wie bei anderen Produkten das Label „Made in Germany“ ein Zeichen für Qualität darstellt, erkennst du gute Microfaserprodukte an ihrer Herkunft aus Südkorea. Das Land ist aktuell führend in der Technologie und Qualität der beliebten Tücher. Und es ist auch so ziemlich das einzige, wo du die noch besseren Split-Microfasertücher herbekommst. Solche besonders weichen Microfasertücher findest du bei uns im Detailify Shop.

Das ist zu beachten bei der Mircrofaserwäsche

Wir konzentrieren uns in diesem Beitrag auf die Wäsche mit der Maschine. Das Mikrofasertuch reinigen ohne Waschmaschine ist natürlich eine Option, aber grundlegend nicht nötig, da es dem Waschgang in der Regel problemlos standhält. Du solltest allerdings maximal mit 60 Grad waschen. Bereits 40 Grad reichen aber oft vollkommen und sind schonender.
Benutze keinen Weichspüler und kein Vollwaschmittel. Um die feinen Fasern zu erhalten, ist die beste Option ein spezielles Microfaserwaschmittel. Die kosten etwas mehr, aber trennen die Fasern gut voneinander und machen die Oberfläche schön flauschig. Wenn du es günstiger haben möchtest, dann erzielst du mit einem Waschpulver auch gute Ergebnisse.
Misch nicht verschiedene Arten von Tüchern in der Waschmaschine zusammen. Microfasertücher nur mit Microfasertüchern!

Sind Microfasertücher für den Trockner geeignet?

Wenn die Wäsche fertig ist müssen die Tücher natürlich trocknen. Bevor du das tust, schüttelst Du sie allerdings noch aus, damit sich die Fasern aufstellen und nicht platt zusammenliegend bleiben. Du kannst sie dann entweder in der Sonne aufhängen oder in den Trockner stecken. Für den Trockner sind die Tücher übrigens nicht nur tauglich, sondern werden sogar wieder feiner in ihrer Struktur. Er ist also eine gute zusätzliche Möglichkeit, ein besseres Ergebnis zu erzielen, falls du nach der Wäsche noch nicht ganz zufrieden bist.

Neue Microfasertücher sollten vor der ersten Verwendung gewaschen werden. Denn es kann gut sein, dass sich noch einige Flusen im frischen Tuch befinden, die du später beim Waschen nicht auf dem Auto haben möchtest.

Autopflege Shop

Die verwendeten Autopflege Produkte kannst Du ganz einfach online bei uns im Autopflege Shop kaufen!

Weitere nützliche Anleitungen zur Autoaufbereitung

OBEN