Keramikversiegelung Kostenübersicht

Was kostet mich eine Keramikversiegelung für mein Auto?
Wir klären in den folgenden Abschnitten auf, wie hoch die Kosten in der Einzelbetrachtung sowie in der Gesamtbetrachtung für eine keramische Lackversiegelung wirklich sind.

Keramikversiegelung Preis-Leistungsübersicht

Was kostet eine Auto Keramikversiegelung

Grundsätzlich hat eine Keramikbeschichtung (Ceramic Coating) eine Glanzfunktion (nennen wir es emotionalen Nutzen) sowie eine Schutzfunktion (nennen wir es finanziellen Nutzen). Auf dieser Seite gehen wir auf das Kosten-/Nutzenverhältnis einer solchen Versiegelung ein und geben allen Faktoren entsprechende Preise. Damit habt ihr einen Überblick nicht nur über die Gesamtkosten einer Keramikversiegelung Auto, sondern auch über die einzelnen Bestandteile. Wir unterscheiden auch, ob ihr zu einem Detailer / Aufbereiter geht oder die Arbeit selber macht (siehe unten). Eines sei bereits vorweggenommen. Die Investition in ein Ceramic Coating eures Kfz ist mit Sicherheit jeden Euro wert.

Der finanzielle Aufwand ist von mehreren Faktoren abhängig. Für den Aufbereiter spielt die größte Rolle überwiegend die Arbeitszeit, die für die einzelnen Schritte benötigt wird. Dazu gehört:

1. Die Fahrzeugkategorie:

Natürlich spielt es eine Rolle, wie groß euer Fahrzeug ist. Schließlich ist eine Menge Handarbeit nötig. So sind Kleinwagen am günstigsten, Mittelklasseautos liegen im Durchschnitt und große Limousinen, Geländewagen, SUV und Pick-ups sind etwas teurer. Sportwagen sind zwar meistens etwas kleiner, jedoch kann eine Karosserie mit zerklüfteten Formen schnell auch mehr Arbeit machen. Es geht dem Autoaufbereiter also nicht darum, Besitzern von teureren Autos mehr zu berechnen, sondern den entsprechenden Mehraufwand zu entlohnen. Auch Motorräder lassen sich natürlich keramikversiegeln und der Aufwand ist hier wesentlich geringer.

2. Fahrzeugzustand und Lackzustand:

Ein zentraler Kostenfaktor der Keramikversiegelung ist die Vorbereitung. Das Mittel darf nur auf einen perfekt aufbereiteten Lack aufgetragen werden. Daher muss die Karosserie gereinigt, meist poliert und dann entfettet werden. Also erstmal eine richtige Keramik Politur Auto anwenden. Jedes Staubkorn ist ein Staubkorn zu viel. Bei Gebrauchtwagen ist ziemlich sicher eine Politur notwendig, damit der zu versiegelnde Lack auch kratzerfrei ist und perfekt glänzt. Oft sind störende Insektenreste noch mit einer Lackknete zu entfernen. Und selbst bei Neuwagen ist partiell eine Politur ratsam, um das beste Ergebnis zu erzielen. Grundsätzlich gilt: Je schlechter der Zustand des Autolacks, desto aufwendiger für den Autopfleger und teurer für Euch, den PKW aufzubereiten.

3. Anzahl der Schichten:

Der Preis bestimmt sich wie gesagt zum Großteil durch die benötigte Arbeitszeit, da alles von Hand gemacht werden muss. Daher macht es einen Kostenunterschied, ob ein, zwei oder drei Schichten aufgetragen werden. Manche Keramikversiegelungen sind zwar nur auf 1 Schicht ausgelegt, viele erreichen jedoch durch 2 oder 3 Schichten aufeinander eine deutlich längere Standzeit. Dies reduziert langfristig wiederum die Kosten.

4. Qualität der Leistung:

Wie bei jeder Dienstleistung bestimmt natürlich auch die Qualität des Anbieters die Kosten einer Keramikversiegelung. Informiert Euch gut über Autopflege-Betriebe in der Nähe. Denn es gibt große Unterschiede bzgl. des Aufwandes, der investiert wird. Das fängt schon bei der Aufbereitung an, denn der zu versiegelnde Lack soll schließlich perfekt poliert sein und wie neu glänzen. Auch das Keramikversiegelung auftragen an sich erfordert eine hohe Konzentration, damit keine Schlieren entstehen und bestmöglicher Glanz erreicht wird. Detailverliebtheit zeichnet die Detailer aus, die auch kleinste Ecken mit geeigneten Aufsätzen polieren und mit dem Applikatorpad versiegeln. Lasst Euch also nicht von Lockvogelangeboten verführen, denn die erforderte Anzahl an Arbeitsstunden rechtfertigt alleine einen Preis von mehreren Hundert Euro.

5. Zusatzversiegelungen (Felgen, Scheiben):

Auch die Versiegelung zusätzlicher Karosserieteile beeinflusst die Kosten und damit den Preis. Denn die meisten Keramikversiegelungen lassen sich z. B. auch auf Scheiben oder Felgen anwenden. Gerade die Keramikversiegelung Felgen macht bei den durch Bremsstaub und Teer hoch belastenden Rädern Sinn. Das ist zwar optional und so etwas wie das i-Tüpfelchen, kostet natürlich aber auch noch einmal ein paar Euro mehr.

Erstes Fazit: Je nach Fahrzeugkategorie, Lackzustand und Anzahl der Schichten solltet Ihr zwischen 500 und 1.500 Euro bezahlen. Darunter gibt es für eine komplette Keramikversiegelung eigentlich keine seriösen Angebote. Natürlich kann eine Lackversiegelung, bei der doppelt so sorgfältig gearbeitet und wirklich jeder Quadratzentimeter einzeln bearbeitet wird, im Extremfall auch eine Rechnung von 3.000 Euro rechtfertigen, wenn das Ergebnis überzeugt. Jedoch liegt das beste Preis-/Leistungsverhältnis im oben genannten Rahmen. Warum man schlussendlich aber Geld spart, erfahrt Ihr weiter unten.

Keramikversiegelung selber auftragen: Der Preis des Produktes

In den letzten Jahren hat es das Quartz-Coating auch in den Fokus der Hobby-Autowäscher geschafft. Durch Video-Anleitungen und bessere Rezepturen ist also auch selber machen eine Option. Das lässt die Kosten natürlich rapide sinken, ist aber gerade am Anfang mit sehr hohem Arbeitsaufwand verbunden. Selber bezahlen muss man das Mittel an sich, ein wenig Zubehör wie Applikatorpads, Entfetter (z. B. Isopropanol) und Schleifpaste. Die Politurmaschine hat man bereits oder leiht sie sich aus. Keramikversiegelungen kann man meistens in 50 ml Flaschen kaufen. Preislich liegen sehr gute Hersteller bei 50 – 80 EUR. Mit Zubehörprodukten könnt Ihr also insgesamt mit ca. 150 Euro rechnen. Der Verbrauch der Keramikversiegelung hängt natürlich wieder von der Autokategorie bzw. -größe ab. Und auch von der Übung, denn mit aufkommender Routine setzt man das Mittel immer effizienter ein. Für einen Mittelklassewagen reicht eine Flasche auf jeden Fall für 1 Schicht, geübte Autopfleger schaffen auch die gewünschten 2 oder 3 Schichten.

Welche Kosten spare ich mir durch die Keramikversiegelung?

Zum einen möchtet ihr erreichen, dass das Auto optisch gut aussieht. Zum anderen ist natürlich auch die Schutzfunktion der Versiegelung wichtig. Auf der Kostenseite spart Ihr Euch an vielen Stellen Geld in Bezug auf diese beiden Faktoren. Eine Autowäsche, ob von Hand oder in der Waschanlage, ist deutlich seltener nötig, da Schmutz weniger anhaftet bzw. viel leichter gewaschen werden kann. Der Verbrauch an teuren Pflegemitteln ist also deutlich geringer. Auch die eingesparte Zeit kann man natürlich noch individuell in Euros umrechnen. Handelt es sich um ein Leasingauto, hat man bei der Rückgabe (hoffentlich) etwas weniger Ärger, da das Auto gut in Schuss ist. Aber auch Gebrauchtwagen profitieren natürlich beim Verkauf vom höheren Wert. Insgesamt spart Ihr Euch Zeit und Geld bei der Autopflege, was die Kosten nach unten treibt. Und natürlich den Spaß nach oben. Die Investition amortisiert sich also je nach Einzelfall schon nach kürzerer Zeit.

Kosten / Nutzen einer Keramikversiegeliung - ein Rechenbeispiel

Gehen wir doch einmal von einer 3-Schicht-Keramikversiegelung für einen Preis von 1.000 EUR brutto sowie einer Haltedauer Eures Autos von 3 Jahren aus. Bisher habt Ihr Euer Auto alle 2 Wochen gewaschen und dafür inkl. Zusatzmittel 20 Euro bezahlt. Nun müsst ihr nur noch halb so oft in die Wäsche, spart also 13 von 26 Wäschen im Jahr. Außerdem wolltet Ihr regelmäßig den Glanz aufhübschen und habt für Wachse oder Nanoversiegelungen pro Jahr 50 Euro ausgegeben, was nun wegfällt. Für das Entfernen von Insektenresten, eingebranntem Vogelkot und den schlimmsten Kratzern von der Waschanlage im Lack waren für eine einfache Politur alle 2 Jahre 400 Euro fällig. Doch der größte Effekt zeigt sich beim Autoverkauf. Hier setzen wir durch den deutlich besseren Lackzustand einen durchschnittlichen Mehrwert von 750 Euro an. Macht insgesamt eine Ersparnis von 1.760 Euro gegenüber Einmalkosten von 1.000 Euro.

Keramikversiegelung_preis_grafik_zwei

Ja das ist möglich. Du solltest Dir dann aber wirklich viel Zeit für alle Schritte lassen, damit Du entspannt und gründlich arbeiten kannst.

Autopflege Shop

Die verwendeten Autopflege Produkte kannst Du ganz einfach online bei uns im Autopflege Shop kaufen!

Weitere nützliche Anleitungen zur Autoaufbereitung

OBEN