Autoscheiben beschlagen von Innen

Der Autofahrer kennt es. Gerade im Herbst und im Winter passiert es häufig, die Autoscheiben beschlagen von Innen. Natürlich kann man dann die üblichen Maßnahmen wir Fenster auf, Lüftung auf Vollgas und vielleicht durch die optionale Scheibenheizung wieder schnell für klare Durchsicht sorgen.

Manchmal sind aber schon die kurzen Momente des schlechten Sehens Grund für einen Unfall. Und außerdem ist es auch schlichtweg nervig und kalt im Winter das Fenster aufzumachen. Deshalb klären wir Dich in den folgenden Abschnitten darüber auf, welche Hilfsmittel es gibt um das Autoscheiben beschlagen von Innen dauerhaft zu vermeiden.

Auto Trockentücher im Überblick:

So entstehen beschlagene Autoscheiben

Autoscheiben beschlagen, wenn die Feuchtigkeit aus der Luft an der Scheibe kondensiert. Kondensation bedeutet den Übergang eines Stoffes vom Gasförmigen in den flüssigen Aggregatzustand. Im Winter sind die Autoscheiben sehr kalt und durch den eigenen Atem, die Kleidung aber auch durch kaputte Dichtungen oder verstopfte Abläufe gelangt wärmere, feuchte Luft in den Wagen und kühlt dann entsprechend an den Autoscheiben ab und beschlägt sie.

Ursachenforschung für beschlagene Autoscheiben

Doch es gibt auch Wege, wie Du Dein Auto schon im Vorhinein schützen kannst und so dauerhaft verhinderst, dass deine Autoscheiben beschlagen. Wenn Du oft Probleme hast und erste Maßnahmen wie Fenster auf oder Umluft nur kurzzeitig für trockene Autoscheiben sorgen, dann solltest Du definitiv mal auf Ursachenforschung gehen.

1. Die Wasserabläufe unterhalb der Windschutzscheibe.
Im Herbst verlieren die Bäume ihre Blätter und oft landen diese auch zwischen Motorhaube und Windschutzscheibe, wo sich auch Abläufe befinden. Sind diese dann verstopft kann das Wasser nicht richtig ablaufen und über den Filter und Kabeldurchführungen in den Fahrzeuginnenraum gelangen. Deshalb hier auf jeden Fall mal kontrollieren ob Blätter vorhanden sind und dann natürlich entfernen.

2. Der Innenraumfilter:
Dieser sollte etwa alle 15.000 km getauscht werden. Wenn er nämlich zu stark verschmutzt ist, reduziert er den Luftdurchsatz von Lüftung und Klimaanlage. Logische Folge: Die Feuchtigkeit gelangt nicht mehr richtig aus dem Auto. Deshalb kontrollieren wann der letzte Wechsel war und gegebenenfalls austauschen!

3. Kaputte Dichtungen:
Sollten die Maßnahmen zuvor keine Besserungen gezeigt haben, besteht die Möglichkeit von kaputten Dichtungen im Auto. Dann muss der Profi übernehmen, deshalb auf jeden Fall erstmal Ursache 1 & 2 checken.

Bei alten Autos, wo Dichtungen natürlicherweise schon poröser sind, macht wohl eine große Ursachenforschung nicht mehr so viel Sinn. Hier kann schon ein Trockenkissen, dass der Luft die Feuchtigkeit entzieht, eine dauerhafte Lösung sein!

Nie wieder beschlagene Autoscheiben

Weiterhin gibt es auch eine Autopflegeprodukte, die dabei helfen können, die Autoscheiben vor dem Beschlagen zu schützen. Bevor Du Deine Autoscheiben jedoch mit Antibeschlagungsmitteln einschmierst, solltest Du Deine Autoscheiben reinigen. Eine saubere Scheibe ist nämlich das mindeste um immer einen guten Durchblick zu haben.

Rasierschaum gegen beschlagene Autoscheiben

Natürlich gibt es auch Hausmittel gegen beschlagene Autoscheiben. Zum Beispiel Rasierschaum. Diesen trägst du am besten mit einem Küchentuch im Herbst auf deine Autoscheiben auf. Achte darauf den Schaum ordentlich zu verreiben, sonst hast Du statt beschlagenen Autoscheiben, Scheiben mit Schlieren. Sei nicht zu sparsam und verteile den Rasierschaum wirklich in jede Ecke. Das war es schon. Du wirst merken, dass die Scheiben nun nicht mehr beschlagen. Wenn der Effekt nachlässt, kannst Du natürlich einfach wieder erneut Rasierschaum aufgeben.

Autoscheiben beschlagen von außen

Hier passiert der gleiche Effekt wie oben schon für das Beschlagen der Scheiben im Innenraum auf. Nur diesmal auf der anderen Seite. In Ländern wie Deutschland sollte das eigentlich nicht passieren, weil hierfür eine hohe Luftfeuchtigkeit von Nöten ist. Typischerweise sieht man von außen beschlagene Autoscheiben in Dubai. Hier wird die Scheibe durch die Klimaautomatik von Innen gekühlt und außen kondensiert die warme, feuchte Luft an der Scheibe.

Im Blog benutzte Produkte

Wie schon oben beschrieben kann das neben Problemen die das Auto selbst betreffen auch einfach Deine nassen Klamotten sein. Zum Beispiel im Winter trägt man Schnee über die Schuhe in den Fußraum, der schmilzt und die Flüssigkeit verdunstet im Innenraum. Die warme Luft gelangt an die kalte Windschutzscheibe und beschlägt!

Ja alte Autos sind einfach ein bisschen „undichter“ das heißt es gelangt über viele kleine Stellen ein wenig Flüssigkeit in den Innenraum, der die Luft entsprechend feucht hält und im Winter dann an den Scheiben kondensieren kann.

Ja klar. Wobei es in Wohnung wohl nicht zu beschlagenen Fenstern kommen sollte, weil der Raum viel größer als in einem Auto ist. Außerdem solltest Du dann auf jeden Fall auch mehr unternehmen als nur die Scheiben mit Rasierschaum einzureiben, da Schimmelgefahr besteht!

Autopflege Shop

Die verwendeten Autopflege Produkte kannst Du ganz einfach online bei uns im Autopflege Shop kaufen!

Weitere nützliche Anleitungen zur Autoaufbereitung

OBEN