Insekten vom Autolack entfernen

Bei jeder Speedtour über die Autobahn landen zahllose zerquetschte Insekten auf der Windschutzscheibe, dem Kühlergrill oder der Motorhaube. Das ist unschön und sollte schnellstmöglich behandelt werden. Denn bleiben die Insekten über längere Zeit kleben, vertrocknen diese und lassen sich nur noch schwer entfernen. Oder noch schlimmer: Sie brennen sich in den Lack ein und beschädigen diesen dabei sichtbar.
Sonneneinstrahlung und Hitze verschnellern den Vertrocknungsprozess zusätzlich.
Deswegen schon einmal Regel Nr. 1: Immer möglichst sofort ran an die Insektenkadaver! Wir erklären Dir, wie Du mithilfe eines Insektenentferners wirksam tote Insekten los wirst.

Auto Insekten entfernen - Alles zum Thema:

Insektenentferner nicht in der Sonne anwenden

Grundlegend gilt: Reinigungsmittel am Auto sollten möglichst nicht in der prallen Sonne, sondern lieber an einem kühlen schattigen Platz angewandt werden, um mögliche Schäden am Lack zu vermeiden. Die Sonneneinstrahlung verstärkt nämlich den chemischen Prozess und kann dazu führen, dass das angewandte Mittel nicht nur den Dreck, sondern auch die Oberfläche des Autos angreift.

Insekten von Hand entfernen

Wer über die Jahre den Glanz seines Autos erhalten will, verzichtet auf die Waschanlage und wäscht selber. Das ist zwar etwas aufwendiger, zahlt sich aber aus.
Neben einem Insektenentferner (bspw. unser Insektenentferner Buggy) und einem Waschhandschuh für’s Auto solltest Du hierfür auch Zugriff auf einen Hochdruckreiniger haben.

Und so geht’s:

  • 1. Sprühe den Insektenentferner auf alle Stellen, die von Insektenleichen übersät sind.
  • 2. Lass das Mittel mindestens drei Minuten lang einwirken. Das organische Material wird jetzt durch die chemische Wirkung eingeweicht, damit es leicht entfernt werden kann.
  • 3. Spül das Mittel und die Insektenreste nun mit einem Hochdruckreiniger von Deinem Auto.

Wenn Du mit der Behandlung nicht allzu lange gewartet hast, sollte die Oberfläche jetzt wieder blitzeblank sein. Sind jedoch immer noch Flecken zu sehen, dann muss wohl oder übel der Lappen ran:

  • 1. Sprühe die betroffenen Stellen ein zweites mal ein und lass das Mittel für einige Minuten einwirken.
  • 2. Reibe den Insektenschmutz mithilfe eines feuchten Waschhandschuhs von der Motorhaube.
  • 3. Spritz nun die Reste mit dem Hochdruckreiniger ab, um alle Rückstände zu entfernen.

In der Regel sollte das Problem jetzt gelöst sein. Falls nicht, hast Du mit der Wäsche zu lange gewartet und den Wagen evtl. unter praller Sonne stehen lassen, was das Insekten entfernen erschwert.
Aber auch hier gibt es noch Hoffnung, wie Du weiter unten lesen kannst:
Festgetrocknet: Hartnäckige Insektenreste vom Auto entfernen

Insekten in der Waschanlage entfernen

Du magst es bequem und rollst lieber mal schnell durch die Waschanlage? Auch hier lässt sich Insektenentferner wirksam anwenden.

Und so funktioniert’s:

  • 1. Direkt vor der Wäsche sprühst Du die mit Insekten verschmutzten Stellen mit Insektenentferner ein.
  • 2. Lass das Mittel jetzt mindestens drei Minuten lang einwirken, bevor Du durch die Waschanlage fährst. Das organische Material wird jetzt durch die chemische Wirkung eingeweicht, wodurch es dann von den Walzen der Anlage nur noch runtergerieben werden muss.
  • 3. Jetzt fährst Du ganz normal durch die Waschanlage und die Flecken sollten weg sein.

Wenn jetzt noch Flecken übrig sind, hast Du zu lange gewartet und die Insekten sind komplett verhärtet. Was Du in so einem Fall machen kannst, liest Du im nächsten Schritt.

Festgetrocknet: Hartnäckige Insektenreste vom Auto entfernen

Wenn keine Waschanlagenwalze und kein Schrubben mehr hilft, solltest Du auf Kneten umsteigen. Kneten? Ja. Kneten. Damit ist natürlich keine Modellierknete für Kinder gemeint, sondern eine spezielle Reinigungsknete, wie die Bary von Detailify.
Eine solche Reinigungsknete wird immer in Kombination mit einem Gleitmittel wie unserem Luby benutzt, da Knete alleine in seiner Gleitfähigkeit eher dürftig ist.
Schau bei der Gelegenheit gerne mal in unserem Shop vorbei. Dort bieten wir beide Produkte auch zusammen im Set an.

Und so setzt Du die Knete ein:

  • 1. Sprühe das Gleitmittel auf die zu behandelnden Flächen auf.
  • 2. Trenne ein passend großes Stück der Knete vom Block ab, rolle es mit Deinen Händen zu einer Kugel und drücke es flach zusammen.
  • 3. Die Knetscheibe wischst Du nun in geraden Strichen über die schmutzigen Oberflächen.
  • 4. Das machst Du jeweils so lange, bis die Knete ohne Widerstand drüber gleitet. Kein Widerstand bedeutet, kein Dreck, der die Knete „festhält“.
  • 5. Kontrolliere zwischendurch die Knete immer wieder. Mit der Zeit sammeln sich dunkle Schmutzpartikel in ihr an. Wenn viele schwarze Partikel zu sehen sind, roll die Knete wieder ein, so dass der Schmutz im inneren verschwindet und drück sie erneut platt.
  • 6. Falls sich der Säuberungsprozess zieht und sich die Knete irgendwann nicht mehr neu rollen und zerdrücken lässt, ohne dass Dreck an ihr sichtbar wird, ist es Zeit, ein frisches Stück vom Block abzureißen und das alte Stück zu entsorgen.
  • 7. Nachdem Du Dein Auto fertig durchgeknetet hast, sprühst Du sämtliche Rückstände nun mit einem Hochdruckreiniger runter.

Herzlichen Glückwunsch zu Deinem lupenrein glänzenden Auto!

Insektenreste sehen nicht nur hässlich aus, sie können dem Auto auch Schaden zufügen.
Bleiben diese länger kleben, härten sie mit der Zeit aus und werden immer schwerer zu entfernen.
Wer zu lange mit dem Reinigen wartet, riskiert, dass sich die Insektenreste in die Autooberfläche einbrennen und damit Schaden am Lack verursachen.
Darum sollten tote Insekten am besten immer sofort entfernt werden.

Autopflege Shop

Die verwendeten Autopflege Produkte kannst Du ganz einfach online bei uns im Autopflege Shop kaufen!

Weitere nützliche Anleitungen zur Autoaufbereitung

OBEN