Autositze aufbereiten

Auch die schönsten Autositze sind irgendwann keine Hingucker mehr. Abnutzung, Schmutz, verschütteter Kaffee und der schweißtreibende Sommer sorgen für Verfärbungen und Flecken im Stoff oder Leder. Wie Du die eigentlich schönen Sitzpolster wieder auf Vordermann bringst und nachhaltig schützt, erklären wir Dir in diesem Artikel. Und wir bieten Dir einfache Schritt-für-Schritt Anleitungen, um Stoff-, Leder- sowie Alcantara-Autositze ideal aufzubereiten.

So funktioniert das Autositze Aufbereiten

Im ersten Schritt des Autositze Aufbereitens zeigen wir Dir, wie Du Deine Autositze am besten reinigst. Bevor Du die Autositze behandelst, um sie vor zukünftigen Verschmutzungen zu schützen, müssen sie natürlich komplett sauber sein. Je nachdem, was für Sitzbezüge vorhanden sind, unterscheidet sich der Reinigungsprozess ein wenig. Unabhängig davon gibt es verschiedene Methoden, um zum Ziel zu kommen.

In unserer Anleitung „Autopolster reinigen“ erfährst Du in jeweils wenigen Schritten, wie Du Stoff- sowie Ledersitze reinigst. Dabei gehen wir auf die Methoden mit und ohne Nasssauger ein.

Solltest Du Alcantara Autositze verbaut haben, dann sieh Dir dazu unsere speziell darauf zugeschnittene Anleitung „Alcantara Leder Sitze reinigen“ an. Hier erfährst Du detailliert, wie Du Deine Alcantara Sitze richtig sauber bekommst.

Alternativ zu chemischen Spezialreinigern kannst Du Deine Autositze auch mit klarem Wasser (bzw. Dampf) aus einem Dampfreiniger reinigen. Das ist umweltschonend und vergleichsweise auch noch wirklich simpel. Wie Du hier vorgehst, lernst Du im Artikel „Autositze reinigen mit dem Dampfreiniger“.

Und last but not least erfahren die sparsameren unter Euch im Artikel „Autositze reinigen - Hausmittel“, wie man mit einfachsten Hausmitteln den Schmutz aus den Polstern kitzelt. Dabei werden nur Mittel benutzt, die fast jeder so oder so zuhause hat.

Autositze nachhaltig aufbereiten - Versiegelung

Nach der Reinigung der Autositze willst Du den hart erarbeiteten Status Quo vermutlich möglichst lange beibehalten. Das bedeutet, wir müssen dafür sorgen, dass Die Polster nicht mehr so schnell verschmutzen. Und genau dafür gibt es spezielle Versiegelungen, die aufgetragen werden und sowohl wasserabweisend als auch bspw. schützend vor UV-Strahlung wirken. In unserem Shop bieten wir die Auto Lederversiegelung „Ledry“ an, die, wie der Name andeutet, Deine Ledersitze für bis zu einem Monat schützt. Ähnliche Versiegelungen gibt es natürlich auch für Stoff- oder Alcantarasitze.

Die Anwendung ist denkbar einfach, sollte aber sorgfältig durchgeführt werden, um eine möglichst lange Standzeit zu ermöglichen. Zuerst sprühst Du das Mittel großflächig und gleichmäßig auf die Sitzbezüge auf. Dabei lässt Du keine Lücken. Mit einem Applikatorschwamm arbeitest Du das Mittel nun gründlich in das Material ein. Je nach Marke und Produkt variiert die Einwirkzeit nun, während der die Sitze nicht benutzt und in keiner Weise feucht werden sollten. Das kann von einer viertel Stunde bis zu 24 Stunden so ziemlich alles umfassen und ist am besten den Herstellerangaben zu entnehmen.

Nach 1 - 3 Monaten (ja nach Produkt) sollte die Versiegelung erneuert werden, um die Wirkung aufrecht zu erhalten. So schützt Du Deine Autositze langfristig vor neuen Verschmutzungen, schonst damit das Material und beugst unangenehmen Gerüchen im Auto vor.

Theoretisch ist das bestimmt in einigen Fällen möglich. Aber ideal ist es nicht und kann zu verschiedenen Schäden führen. Einerseits durch den hohen Druck können evtl. sprödere Teile rausbrechen und die hohe Feuchtigkeit kann zu Rost in der Sitzheizung führen. Schimmelbildung ist auch nicht zu unterschätzen. Ein komplett durchnässtes Sitzpolster trocknen zu lassen, dauert selbst in praller Sonne gerne 1 - 2 Tage. Ein Reiniger und ein Nasssauger sind definitiv die bessere Wahl.

Autopflege Shop

Die verwendeten Autopflege Produkte kannst Du ganz einfach online bei uns im Autopflege Shop kaufen!

Weitere nützliche Anleitungen zur Autoaufbereitung

OBEN