Auto polieren

Ein matter Lack, unschöne Kratzer im sonst perfekten Glanz oder Vogelkotschäden. Das sind Dinge, die unser Autofahrerherz traurig machen, wenn sie die sonst so grenzenlose Schönheit unseres geliebten Gefährts trüben. Um solche Makel zu beheben gibt’s nur ein Mittel: Eine Politur.
Wir haben uns ausführlich mit dem Thema beschäftigt und nachfolgend alles, was Du zum Auto Polieren wissen musst, inklusive einfachen Anleitungen, aufgelistet.

Auto polieren im Überblick:

Die beste Autopolitur und Profi Autopolituren

Bevor es mit dem Auto Polieren losgeht, musst Du Dich für die richtige Politur entscheiden. Zwischen zahlreichen verschiedenen Marken und Produkten gibt es vor allem einen großen Unterschied: Die Tankstellenautopolitur mit Zusätzen wie Silikon und Wachs, oder die Profi Autopolitur in zusatzfreier Reinheit. In unserem Artikel „Beste Autopolitur“ erklären wir Dir die Vor- und Nachteile und warum es sich in der Regel lohnt, etwas mehr Zeit und Mühe zu investieren.

Welche Kratzer im Autolack kann ich entfernen?

Ein weiterer wichtiger Punkt beim Polieren ist, herauszufinden, ob sich ein Kratzer überhaupt noch entfernen lässt. Eine Politur funktioniert nach dem Prinzip, dass sie Lack abträgt, um Unebenheiten wieder auszugleichen. Beim Fahrzeug Polieren arbeitest Du nur innerhalb der äußeren Klarlackschicht des Lacks. Darunterliegende Lackschichten lassen sich durch Politur dagegen nicht mehr reparieren und müssen durch eine Neulackierung behoben werden. Wie der Autolack genau aufgebaut ist und wie Du verlässlich rausfindest, ob ein Kratzer nicht schon zu tief ist, erklären wir Dir im Blog „Beste Autopolitur gegen Kratzer“.

Lackkratzer entfernen - Anleitung

Nachdem Du die beste Autopolitur für Dich rausgesucht und Dir einen Überblick darüber verschafft hast, welche Behandlung für Deine Kratzer die beste ist, gehen wir in die Praxis über. In unserer „Lackkratzer entfernen“-Anleitung erfährst Du, wie Du sowohl gut sichtbare Lackkratzer entfernst, als auch den Wagen mit der anschließenden Hochglanzpolitur wieder zu vollem Glanz bringst.

Wachspolitur am Auto

Was ist eigentlich eine Wachspolitur? Und was ist der Unterschied zu einer Nicht-Wachspolitur? Nun, eine Politur ist in erster Linie eine Politur. Das bedeutet, Du hast ein Mittel, das winzige Schleifpartikel enthält, die dazu dienen, wie Schleifpapier, eine kleine Schicht Deines Lacks abzutragen und damit Unebenheiten und Lackkratzer auszugleichen. Eine Wachspolitur enthält zusätzlich dazu ein spezielles Wachs, dass sich als Beschichtung auf dem Lack niederlässt und dort als Schutz und Glanzverstärker bestehen bleibt. In nur einem Schritt kannst Du Deinen Autolack damit also polieren und versiegeln. Das ist zwar bequem, führt aber nicht zum besten Endresultat. Wachsversiegelungen, wie unser Carnaubawachs „Carnauby“, gibt es schließlich nicht grundlos auch als Einzelprodukt zu erwerben. Die Vor- und Nachteile und weitere Tipps & Tricks erklären wir Dir im Artikel „Auto Wachspolitur“.

Auto polieren mit Maschine

Wenn mehr aufpoliert werden muss, als lediglich eine Anhäufung von Waschstraßen-Mikrokratzern, oder Du auch einfach keine Lust auf mühselige Handarbeit hast, dann ist eine Poliermaschine die beste Option. In unserer Anleitung zum Auto Polieren mit Maschine lernst Du schnell und einfach, wie Du eine Poliermaschine richtig benutzt und damit zum besten Ergebnis kommst.

Auto polieren mit Hand

Vor allem leichte Mikrokratzer lassen sich sehr einfach mit Hand auspolieren. Die meisten Tankstellenpoliturprodukte sind außerdem für die Handpolitur ausgelegt. Wie Du sowohl mit dem Microfasertuch als auch speziell geeigneten Polierschwämmen den Lack am besten glättest, verraten wir Dir unserer Anleitung zum Auto Polieren mit Hand.

Polierschwämme

Willst Du Dein KFZ polieren, benutzt Du im besten Fall einen oder mehrere Polierschwämme. Der Vorteil dieser Polierpads ist, dass sie durch ihre raue Oberfläche den Politurprozess unterstützen und Dich effizienter den Lack abtragen und glätten lassen. Um unterschiedliche Abtragsleistungen zu erzielen, hast Du die Wahl zwischen unterschiedlichen Schwammmaterialien und Härtegraden. In unserem Artikel über Polierschwämme bieten wir Dir eine Übersicht über alle Optionen und darüber was für welchen Anwendungszweck am besten ist.

Auto polieren - Kosten

Das Auto selber polieren kann mühselig sein und ist unter Umständen auch mit gewissen Risiken behaftet. Das ist nicht jedermanns Sache. Wenn Dir das alles zu viel ist, dann wirst Du vermutlich lieber einen Profi konsultieren. Doch was kostet Auto Polieren im Autopolitur Shop überhaupt? Wir geben Dir im Artikel „Auto polieren - Kosten“ einen Überblick über die Preise für verschiedene Politurdienstleistungen.

Auto Frontscheibe polieren

Neben dem Autolack gibt es noch weitere Oberflächen am Auto, die poliert werden können, um lästige Kratzer loszuwerden. Dazu zählen die Autoscheiben und darunter die wohl wichtigste: die Frontscheibe. Harmlos wirkende Kratzer behindern unter Umständen nicht nur die Sicht beim Fahren, sondern können sich beim Überqueren von Schlaglöchern auch zu handfesten Rissen entwickeln. Sofern nicht aufgrund der Größe des Schadens ein kompletter Austausch von Nöten ist, sollte eine Politur der Frontscheibe also im besten Fall schnell erfolgen. Darum haben wir Für Dich die Anleitung „Auto Frontscheibe polieren“ verfasst. Hier lernst Du in einfach Schritten, wie Du diesen Aspekt des Auto Polierens mit idealem Resultat durchführst.

Alufelgen polieren

Gerade Die Felgen kommen täglich und regelmäßig in Berührung mit Schmutz und Kieselsteinen und zerkratzen und ermatten dementsprechend recht schnell. Zum Glück kannst Du aber auch die mit etwas Einsatz wieder zu Hochglanz bringen. Dazu muss als erstes die Lackschicht der Felge entfernt werden und dann die blanke Alufelge poliert werden. Die passenden Polierscheiben kannst Du praktischerweise an einer handelsüblichen Bohrmaschine anbringen. Wie das Alufelgen Polieren am Auto im Detail geht, erklären wir Dir in unserer Anleitung „Alufelgen polieren“.

Kunststoffpolitur am Auto

Autolack und Alufelgen schön und gut. Doch was ist eigentlich mit Plastikbauteilen am und im Auto? Auch hier kann es durchaus Politurbedarf geben. Dabei gestaltet sich das Thema aber gerade in Ländern wie Deutschland dann doch etwas komplizierter. Vergilbte und matte Autoscheinwerfer zB. dürfen hierzulande gar nicht poliert werden. Denn die sind ein genehmigungspflichtiges Bauteil, das bestimmte Anforderungen erfüllen muss und nicht verändert werden darf. Spätestens das Herunterpolieren der UV-Schutzschicht stellt so eine Veränderung allerdings dar und somit ist hier leider nichts zu machen. Dennoch gehen wir im Artikel „Kunststoffpolitur am Auto“ auf die Pflege von schwarzen Kunststoffteilen, als auch die Politur von Cabrio-Heckscheiben, die ebenfalls aus Plastik sind, ein.

Mit 2 - 6 Monaten Standzeit die am kürzesten haltbare, ist das Wachs. Die große Stärke ist der hohe Glanz und sonst positiv zu erwähnen die recht einfach Anwendung, die Schutzwirkung ist begrenzt.
Bis zu 12 Monate Standzeit erreichst Du mit einer Nanoversiegelung. Der Schutz insgesamt ist etwas besser, der Glanz kommt nicht ans Wachs heran, ist aber immer noch gut. Die Anwendung ist super einfach. Das Mittel lässt sich in der Regel einfach aufsprühen.
Möchtest Du einen wirklich effizienten und langanhaltenden Schutz mit gutem Abperleffekt, dann solltest Du ganz klar zur Keramikversiegelung greifen. Die Standzeit beträgt, je nachdem wie großzügig aufgetragen, 3 - 6 Jahre. Du kannst Dich außerdem durch die schmutz- und flüssigkeitsabweisenden Eigenschaften auf merkbar einfachere Wäschen einstellen.

Beim Kratzer Entfernen ist das mit den Hausmitteln so eine Sache. Einige haben auf den ersten Blick eine gut aussehende Wirkung, stellen sich aber nach kurzer Zeit als unwirksam heraus. Andere sind schlichtweg lackschädigend.
Öl auf schwarzem Lack mag zuerst ganz gut aussehen, hat aber spätestens bei näherem Hinsehen einen entsprechend öligen Look und kann außerdem zu Problemen für den Lack führen.
Mit dem Edding wirst Du auch wenig Spaß haben. Erstens wirst Du in den aller seltensten Fällen den richtigen Farbton treffen und zweitens hält er einfach nicht wirklich.
Genauso sieht's auch mit Nagellack aus. Der bildet zusätzlich auch noch Blasen in der Hitze.

Autopflege Shop

Die verwendeten Autopflege Produkte kannst Du ganz einfach online bei uns im Autopflege Shop kaufen!

Weitere nützliche Anleitungen zur Autoaufbereitung

OBEN